Matratzen-Workout mit Lisa von den Hahnertwins
CategoriesLifestyle & Interior

Matratzen-Workout mit Lisa von den Hahnertwins

Für einen entspannten und ausgeschlafenen Start in den Tag haben wir die Emma Matratzen, die sich unterschiedlichen Körpertypen anpassen, konzipiert.
Ein Tag kann aber auch ausgeschlafen und sportlich starten. So bist Du direkt fit und kannst Dich voller Power neuen Herausforderungen stellen. Wir können natürlich sehr gut verstehen, dass man nur ungern das gemütliche Bett am Morgen verlässt. Daher haben wir uns gedacht, ein kleines Morgen-Workout auf der Emma Matratze ist die beste Lösung dafür.

Wir sind zwar Experten was das Thema Schlaf betrifft, im Bereich Sport sind wir jedoch keine Profis. Daher haben wir kompetente Hilfe in Form von Lisa Hahner von den bekannten Hahnertwins bekommen. Lisa Hahner und ihre Schwester Anna Hahner sind die schnellsten Marathonzwillinge und Olympiateilnehmerinnen. Sie sind bereits bei zahlreichen Marathons mitgelaufen, unter anderem in Wien oder Rio de Janeiro. Im Oktober 2017 hatten wir bereits das Glück ein interessantes Interview mit ihnen zu führen. Da die beiden seitdem glückliche Besitzer einer Emma Matratze sind, hat Lisa Hahner ein tolles Morning-Workout auf ihrer Emma Matratze für Dich konzipiert!

Halte Dich fit und starte morgen mit Deinem Workout von Lisa Hahner auf der Emma Matratze.

Übung 1 – Stand ups

Ausgangsposition: Rückenlage. Die Füße schauen über den Matratzenrand

Übung: Bewege Deine Knie zur Brust und rolle Dich ein, sodass dein Gesäß von der Matratze abhebt. Rolle Dich mit Schwung auf, stelle Deine Füße auf den Boden und springe gestreckt nach oben. Knie, Hüfte und Schultern bilden dabei eine senkrechte Linie. Lasse Dich nach der Landung wieder sanft auf die Matratze gleiten und wiederhole die Übung.

Dauer/Anzahl der Wiederholungen: 10-15 Wiederholungen

Effekt: Stärkung der Bauchmuskeln, Oberschenkelmuskeln


Übung 2 – Bicycle Crunch

Ausgangsposition: Rückenlage. Achte darauf, dass Dein unterer Rücken Bodenkontakt hat

Übung: Nehme Deine Hände hinter den Kopf. Bringe nun abwechselnd Dein linkes Knie zum rechten Ellenbogen und das rechte Knie zum linken Ellenbogen. Dabei werden die Schulterblätter vom Boden angehoben.

Dauer/Anzahl der Wiederholungen: 10-15 Wiederholungen pro Seite

Effekt: Stärkung der Bauchmuskulatur


Übung 3 – Up Squats

Ausgangsposition: Knie auf der Matratze. Der Oberkörper ist aufrecht und die Beine bilden einen 90Grad Winkel

Übung: Stelle zunächst das rechte, dann das linke Bein auf und bleibe mit Deinem Körper in Squatposition. Achte darauf, dass die Knie nicht über die Fußspitzen zeigen und dass Dein Oberkörper möglichst aufrecht bleibt. Knie Dich nun wieder ab und starte die Übung erneut.

Dauer/Anzahl der Wiederholungen: 10 Wiederholungen

Effekt: Stärkung Beinmuskulatur, Gluteus



 

Entspannungsübungen für den Abend auf der Emma Matratze

Zu einem erfolgreichen Tag gehört auch ein entspannter Abend. Lisa Hahner von den Hahnertwins hat nicht nur ein Morning-Workout für einen großartigen Start in den Tag konzipiert, sie hat auch entspannende Übungen auf der Emma Matratze für Dich zusammengestellt. So kannst Du besser entspannen und anschließend leichter Einschlafen.

Übung 1 – Herabschauender Hund (Adho Mukha Svanasana)

Ausgangsposition: Bank-Position (Hände sind direkt unter den Schultern und Knie unter der Hüfte)

Übung: Drücke nun Dein Gesäß in die Luft indem du die Arme und Beine streckst. Achte darauf, dass Dein Rücken gerade ist. Der Kopf ist entspannt und auf Höhe der Oberarme. Versuche die Fersen in Richtung Matratze sinken zu lassen.

Dauer/Anzahl der Wiederholungen: Halte die Position für 60-90s.

Effekt: Stärkt Arme, Handgelenke und den unteren Rücken, dehnt Wirbelsäule und Nacken und streckt die Schulterblätter, löst Verspannungen, verbessert Blutzirkulation

Übung 2 – Katze Hund (Marjarysana – Bitilasana)

Ausgangsposition: Bank-Position (Hände sind direkt unter den Schultern und Knie unter der Hüfte)

Übung: Mache Deinen Rücken so rund wie möglich (Katze) und drücke ihn nach oben. Rolle den Kopf hierbei in Richtung Brust ein. Lass anschließend den Rücken nach unten soweit es geht durchhängen (Hund). Lasse hierbei Deine Schultern bewusst nach unten fallen und richte den Blick nach vorne, oben.

Dauer/Anzahl der Wiederholungen: Halte die Katze bzw. Hund je für 30s und wiederhole das 3x pro Seite

Effekt: Dehnt Wirbelsäule und Nacken und öffnet den Brustkorb, löst Verspannungen, erleichtert Atmung


Übung 3 – Schmetterling in Rückenlage (Supta Baddha Konasana)

Ausgangsposition: Rückenlage

Übung: Stelle Deine Füße nah ans Gesäß und lasse die Knie jeweils zur Seite nach außen fallen. Die Handflächen zeigen nach oben und liegen auf den inneren Oberschenkeln auf. Achte dabei auf Deine Atmung. Bei jedem Ausatmen gehst Du noch mehr in den Entspannungsmodus. Schließe Deine Augen und fühle wie Dein Rücken und Dein ganzer Körper locker und leicht auf der Emma Matratze aufliegen.

Dauer/Anzahl der Wiederholungen: 1-3 Minuten in der Position liegen bleiben

Effekt: dehnt Leisten und Oberschenkelinnenseiten, stimuliert innere Organe, löst Verspannungen

Teste die Übungen auf Deiner Emma Matratze

Am besten Du startest direkt heute mit Deinem abendlichen Entspannungs-Workout und morgen mit dem Morning-Workout. Wir freuen uns auf Dein Feedback zu den Übungen von Lisa von den Hahnertwins. Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *