Wozu eigentlich ein Topper?
CategoriesSleep & Dream

Wozu eigentlich ein Topper?

Dass wir nicht auf einem blanken Bettgestell oder Lattenrost schlafen können, ist klar. Dafür gibt es ja Matratzen. Aber die Frage, die wir uns stellen könnten, ist warum es dann noch Topper gibt. Dieser Frage gehen wir heute mal auf den Grund.

Funktion 1: Schlafkomfort

Oben auf die Matratze gelegt, kann ein Matratzentopper für zusätzlichen Komfort sorgen und den Härtegrad leicht verändern, beispielsweise wenn es einer aus einem hochwertigen Schaumsstoff ist. Dieser lässt uns noch einmal stärker und punktueller einsinken. Zum guten Schlaf gehört auch eine gute Klimaregulierung. Dafür ist ein Topper nötig, der das erfüllt und durch seine Materialien die Matratze bei der Feuchtigkeitsregulierung unterstützt.

Funktion 2: Schonung der Matratze

Die Matratze ist einer ständigen Belastung und jeder Menge Druck ausgesetzt. Das kann schnell dazu führen, dass sich in einer Matratze Kuhlen bilden. Der Schlafkomfort nimmt ab und die Matratze kann stellenweise unbequem werden. Das kann günstige Matratzen treffen, wenn sie schlecht verarbeitet sind, jedoch ist keine Matratze unbegrenzt haltbar – auch nicht die teureren.
Zudem schwitzen wir nachts, auch wenn wir es nicht unbedingt merken. Der Bezug des Emma Toppers ist komplett abnehmbar und somit sehr pflegeleicht. Bevor wir nach einer Zeit die ganze Matratze reinigen müssen, empfiehlt sich ein Topper zur Schonung der Matratze.
Auch erhöht sich die Haltbarkeit Eurer Matratze – damit Ihr auch nach Jahren noch traumhaft auf Ihr schlaft.

Funktion 3: Hygiene und Allergieprävention

Unsere Matratze dient als Auffangbecken für alles, was wir so die Nacht über verlieren. Dazu gehören neben Haaren und Hautschuppen auch jede Menge Schweiß. Und damit wird der ideale Nährboden für winzige Tierchen geschaffen: den Milben. Allergiker wissen, worüber ich gerade schreibe. Tatsächlich juckt bei etwa 7 % der Deutschen die Nase, wenn sie staubsaugen, in Hotelbetten schlafen oder gar in Ihrem eigenen Schlafzimmer. Zum Glück gibt es Topper, denn diese lassen sich leicht reinigen und einfach abnehmen, sodass der Milbenkot deutlich minimiert wird. Damit Allergiker wie ich wieder frei durchatmen können.

Aus welchem Material sollte denn ein Topper bestehen, damit er die Matratze optimal schützt und uns zusätzlichen Komfort bereitet?

Airgocell®-Schaum, das ist der Schaum aus dem auch der Emma Topper besteht. Dieser verbindet die besten Eigenschaften miteinander. Denn durch die offenen Poren des Schaums und den hohen Luftanteil sind selbst warme Nächte deutlich erträglicher und dem angenehm-kühlen Schlaf steht nichts im Wege. Airgocell® kann aber noch mehr! Er schmiegt sich durch seine Struktur ganz genau an Deine Körperkonturen an und sorgt so für traumhaft schöne Nächte.

Der Topper zum Boxspringbett

Viele haben den Traum vom Boxspringbett: Dieses riesengroße, komfortable Bett nach amerikanischen oder skandinavischem Stil. Abends gemütlich Filme schauen, nachts traumhaft schlafen und morgens neben entspannt aufwachen. Doch wozu dann noch einen Topper?

Zu einem skandinavischem Boxspringbett gehört in der Regel ein Topper. Die Vorteile liegen im Komfort und in der Feuchtigkeitsregulierung. Denn die beschriebenen Vorteile sind bei einem Boxspringbett besonders wichtig, denn Milben und Co können sich dort gut absetzen. Dank des Toppers bleibt Ihr Bett hygienisch frisch und Niesattacken werden minimiert.

Fazit: Ist ein Topper wirklich nötig?

Für alle, die noch lange Spaß an Ihrer Lieblingsmatratze haben möchten, sollten unbedingt zu einem zusätzlichen Topper greifen. Für Allergiker und Haustierbesitzer empfiehlt sich ebenfalls ein Topper, der die Matratze schützt und eine aufwendige Reinigung erspart. Voraussetzung ist natürlich, dass der Topper auch regelmäßig gewaschen und gereinigt wird.

Kennt Ihr schon unsere Emma Facebookseite? Dort findet Ihr alle Neuigkeiten, aber auch spannende Gewinnspiele und interessante Fakten aus der Schlafforschung!

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *