Wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln?
CategoriesLifestyle & Interior

Wie oft sollte man die Bettwäsche wechseln?

Warum man seine Bettwäsche regelmäßig wechseln sollte

Das regelmäßige Wechseln der Bettwäsche kann ziemlich irritierend und zum Teil auch schwer sein. Um einen Lichtblick vorwegzunehmen können wir aber sagen, dass es nicht unbedingt nötig ist, dass Du morgens Dein Bett nach dem Aufstehen machst. Vielleicht mag es für Eltern und Erwachsene ordentlicher sein, aber für die Betthygiene ist es das genaue Gegenteil. Schließlich schüttelt man morgens die Bettdecke auf und begräbt somit die Milben darunter. Somit sind die kleinen spinnenartigen Tiere den ganzen Tag im feuchten, dunklen Raum zwischen Matratze und Decke eingeschlossen. Genau dieses Klima gefällt den kleinen Tieren am besten und sie können sich erfolgreich ernähren und vermehren. Um das aber zu verhindern, sollte man bei jedem Wechsel der Bettwäsche die Matratze absaugen und im Idealfall auch noch drehen. So kann sich die eine Seite immer von Woche zu Woche erholen.

Natürlich kann man sowohl Kissen, Matratzen als auch Bettdecken ab und zu mal lüften – Kissen und Matratzen sollten im Idealfall sogar jeden Tag an die frische Luft. Das kann man sich einfach angewöhnen. Und zwar indem man morgens, nachdem man sich aus den Federn gekämpft hat und abends, wenn man sich bettfertig macht, einfach das Fenster für einige Minuten auf Durchzug stellt. Wenn man gerne im Bett Kaffee trinkt oder gelegentlich auch mal etwas isst, gehört es leider dazu, dass man vielleicht etwas verschüttet. Danach sollte die Bettwäsche auch sofort gewechselt werden, um den Milben keine Chance zu geben. Unser Tipp: Der Emma SmartSleeve Matratzenschoner schützt Deine Matratze vor Verschmutzungen und ist damit der ideale Bezug, wenn du gerne im Bett frühstückst.

Wie oft Du die Wäsche wechseln solltest

Im Endeffekt ist es egal, was im Internet steht, da es auf Dein eigenes Wohlbefinden mit der Hygiene ankommt, wie oft Du Deine Bettwäsche wechseln solltest. Optimal wäre es, jede Woche die Bettwäsche zu wechseln – eventuell auch alle zwei Wochen. Trifft aber einer der folgenden Faktoren auf Dich zu, wird empfohlen, die Bettwäsche jede Woche mindestens einmal zu wechseln. Direkt vorweg sollte man erwähnen, dass bei Krankheitsfällen die Bettwäsche sofort gewaschen und gelüftet werden sollte, sobald man sich erholt hat. Wenn man Haustiere hat und die kleine Fellnase liebt, nimmt man sie natürlich auch so oft es geht mit ins Bett… inklusive der im Fell sitzenden, unerwünschten Besucher. Gepaart mit stärkerem nächtlichen Schwitzen steht eigentlich außer Frage, dass man mit dem Bettwäschenwechsel nicht lange warten sollte. Die Bettwäsche nimmt schließlich den abgegebenen Schweiß – und auch andere Körperflüssigkeiten, die man in der Nacht abgibt – auf und ist somit ein wortwörtlich gefundenes Futter für Milben.

Falls Du zu den Leuten gehörst, die ohne Kleidung schlafen, kommt Deine Haut auf direktem Weg mit der Bettwäsche in Berührung und bietet demzufolge auch eine riesigere Angriffsfläche für Milben und Bakterien. Hausstauballergiker sollten ebenfalls ihr Bett wöchentlich beziehen, um allergische Reaktionen zu verringern. Den krönenden Abschluss bilden jedoch die Raucher. Der Rauch setzt sich sowieso schon in Wand und Fuge, warum also auch noch im nach Rauch riechendem Bett schlafen?

Wer aber doch nicht jede Woche die Bettwäsche wechseln möchte, kann darauf achten, luftdurchlässige und atmungsaktive Stoffe für’s Bett zu kaufen – am besten aus Baumwolle,

wie zum Beispiel die Emma Bettwäsche. Einfach nur auf gut Glück ins Regal greifen und neue Bettsachen zu kaufen ist die falsche Lösung. Eher sollte man darauf achten, dass die gekauften Sachen auch zum eigenen Schlafbedürfnis passen. Bereits so kann man das Schwitzen in der Nacht schon ein wenig verringern.

Am Ende des Tages entscheidet aber jeder selber, wie oft man seine Bettwäsche wechselt. Bei mir Zuhause wird zum Beispiel auch alle zwei Wochen das Bett neu bezogen!

Und jetzt zu Dir. Wie oft wechselst Du Deine Bettwäsche? Lass es uns doch in den Kommentaren wissen!

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *