Diese Gadgets sollen unseren Schlaf verbessern..
CategoriesSleep & Dream

Diese Gadgets sollen unseren Schlaf verbessern..

Ist moderne Technik im Schlafzimmer wirklich förderlich für einen erholsamen Schlaf? Es soll kleine moderne Gadgets geben, die Dir helfen können, Deinen Schlaf enorm zu verbessern. Welche das sind, erfährst Du im heutigen Blogpost.

Sei es nun das Einschlafen, ein erholsames geweckt werden oder die Vermeidung von Schnarchen, was früher im Schlaflabor gelöst wurde, wird heute ganz bequem von zu Hause geregelt. Worauf Du bei diesen smarten Helferlein aber unbedingt achten solltest, dass diese Kabel funktionieren und bei Anwendungen mit Smartphone dieses nicht unmittelbar neben Dir liegen muss. Im besten Fall verwendest Du also nur all jene Gadgets, welche auch mit Akku, Bluetooth oder Batterie arbeiten.

Manche der Hilfen sind allerdings schon fragwürdig. So gibt es gegen Schnarchen ein Armband, welches kleine Elektroschocks auslöst. Auch wenn das für den geplagten Bettnachbar praktisch sein mag, ist es für die betroffene Person selbst sicher nicht gerade angenehm, gleich durch einen Stromschlag geweckt zu werden. Hierfür gibt es weitaus angenehmere Varianten.

„Schnarchlos, Baby!“

Es ist ein ewiges Thema. Schnarchen ist nicht nur lästig, sondern kann bei großem Ausmaß auch ganz schön gefährlich werden. Studien zeigen, dass die meisten Menschen nur schnarchen, wenn sie auf dem Rücken liegen, da in dieser Position die Atemwege eingeengt sind. Du hast es sicher bereits selbst erlebt, wenn der Partner neben Dir schnarcht. Es ist äußerst lästig und meistens hilft nur ein kleiner Schubser. Irgendwann hilft aber auch das Schubsen nicht mehr und man wird direkt energischer und neigt dazu, den Partner sogar zu kneifen oder fast aus dem Bett zu schubsen.

Hier soll nun ein smartes Armband Abhilfe schaffen. Es wird über das Smartphone verbunden und dieses erkennt, wenn Schnarchgeräusche entstehen. Dann sendet das Handy ein Signal an das Armband und dieses wiederum gibt kleine Bewegungen ab, sodass der/die Träger/in sich in eine andere Position legt. Einen Nachteil hat dieses Armband allerdings, denn das Smartphone muss somit im Schlafzimmer liegen.

Eine intelligente Schlafmaske

Entweder hast Du es bereits in Filmen gesehen oder sogar schon selbst ausprobiert. Eine Schlafmaske kann auch schon in einfacher Form eine wahre Wohltat sein, denn sie bietet den Augen absolute Dunkelheit, was wiederum dem Körper signalisiert, dass nun absolute Erholungs- und Schlafenszeit ist.

Mittlerweile kannst Du Dich aber auch schon für eine smarte Schlafmaske entscheiden. Sie bietet, neben dem klassischen Effekt der absoluten Dunkelheit, auch noch zahlreiche kleine Features, um Deinen Schlaf zu verbessern. Wenn Du unter Einschlafproblemen leidest, gibt es zum Beispiel ein kleines oranges Licht. Dieses blinkt in einem guten Rhythmus und soll dabei helfen, Dich nur mehr auf Deine Atmung zu konzentrieren und somit schneller einzuschlafen. Außerdem gibt es auch noch integrierte Lautsprecher. Diese können mit Naturgeräuschen ebenfalls das schnelle Einschlafen fördern. Ebenfalls ist in der Maske ein Infrarotlicht integriert. Es kann dabei helfen, Deiner Haut über Nacht Erholung zu bieten. Ist Deine gewünschte Aufstehzeit erreicht, schalten sich langsam die Lichter ein und die Maske weckt Dich somit sanft aus Deinem Schlaf.

Auch bei der Maske wird eine App benötigt. Wenn Du allerdings nur die Aufwachfunktion nutzen möchtest, kannst Du Dein Smartphone ruhig etwas weiter weglegen.

Wärme, die ganze Nacht

Wenn Du an eine Heizdecke denkst, wird Dir im ersten Moment sicher das Bild einer unbequemen, steifen Decke mit wenig Komfort einfallen. Mittlerweile gibt es aber schon viel bequemere Varianten. Wenn Du hierbei ganz auf Technik verzichten möchtest, gibt es sogar schon eigene Materialien, wo die Decke nur über die Fasern warm bleibt.

Eine klassische Heizdecke funktioniert aber nach wie vor gleich. Nur, dass es mittlerweile kein Kabel mehr gibt, sondern einen starken Akku, welcher die Decke bis zu zehn Stunden auf einer konstanten Temperatur halten kann. Gerade im Winter ist die Vorstellung einer immer warmen Decke sehr angenehm.
Das Gute dabei ist, dass Du hierfür keine weitere Technik oder gar Dein Smartphone benötigst.

Smarte Kissen – keine Seltenheit

Ja, selbst Dein Kissen kann heutzutage Teil Deines smarten Heims sein. Mittlerweile gibt es nämlich nicht nur perfekt geformte, sondern auch technisch hochbegabte Kissen. Diese haben ein eingebautes LED-Licht und Lautsprecher und funktionieren ähnlich wie die Schlafmaske. Durch Bluetooth wird Dein Polster mit dem Smartphone verbunden. Du kannst nun die Lichter selbst einstellen und als Einschlafhilfe oder gar als Leselicht verwenden. Das smarte Gadget hat zudem ein eingebautes Schlaf-Tracking-System und misst Deine Schlafqualität.

Steh auf und fall nicht!

Ein Gadget, das Dir zwar nicht im Schlaf aber dafür beim nächtlichen Aufstehen helfen kann, ist der leuchtende Teppich. Ja, Du hast richtig gelesen! Auch hiermit kannst Du Dein Schlafzimmer ein Stückchen smarter machen. Der Teppich leuchtet nur bei Berührungen auf und dann auch nur an jenen stellen, wo man darauf tritt. Allerdings hat der Teppich einen Nachteil: Er muss an das Stromnetz geschlossen werden und läuft nicht mit Akku oder Batterien.

Du kannst Dir mit einigen Gadgets somit auch Dein Schlafzimmer zu einem smarten Bereich machen. Allerdings solltest Du nicht vergessen, dass manche Dinge im Schlafzimmer eher ablenken und Schlafstörungen eher von einem Arzt als einem smarten Gadget behandelt werden sollten. Wenn Du dennoch nicht auf etwas Technik im Schlafzimmer verzichten möchtest, achte darauf, dass Du Dich auf ein bis zwei Teile reduzierst, um den Schlafkomfort zu fördern und nicht zu verschlechtern. Emma wünscht Dir mit oder ohne Gadgets süße Träume!

(Bild: Symbolbild, Pixabay).

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *