Facebook wünscht Dir eine gute Nacht – Sie wissen wann Du schläfst
CategoriesUncategorized

Facebook wünscht Dir eine gute Nacht – Sie wissen wann Du schläfst

Facebook könnte Dir theoretisch jeden Abend eine Nachricht schicken und Dir eine gute Nacht wünschen. Am nächsten Tag wünschen sie Dir dann einen schönen Guten Morgen und machen noch direkt Werbung für einen Kaffee hinten dran.
Facebook weiß wann Du schläfst. Klingt Creepy? Ist es auch. Stell Dir vor, Du gehst abends nach einem stressigen Tag sehr früh ins Bett. Du liest noch kurz, schaltest das Licht aus und schläfst ein. Facebook weiß wann Du ins Bett gegangen bist. Am Morgen stehst Du auf, schaust auf Dein Handy und machst Dich fertig für die Arbeit. Auch hier weiß Facebook Bescheid. Oder Du bist feiern bis spät in die Nacht. Du gehst erst um halb fünf morgens schlafen. Facebook weiß es. Theoretisch könnten sie Dir eine Nachricht schreiben: Wie war die Party?
Woher weiß Facebook das? Beziehungsweise können wir uns dagegen schützen?

 

Private Schlafgewohnheiten ade

Woher sollte Facebook wissen, wann Du schläfst? Das ist doch unmöglich! Leider nein. Facebook arbeitet nach dem einfachen Prinzip: Wenn ein Nutzer ungefähr acht Stunden nicht aktiv war, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass in der Zwischenzeit geschlafen wurde. Viele Menschen gehen nochmal in die sozialen Medien, bevor sie ins Land der Träume wandern. Auch morgens ist der erste Griff meist nach dem Handy und wieder wird geschaut, was es Neues und Spannendes zu finden gibt. Das registriert Facebook natürlich. Man kann also sagen, Facebook weiß wann Du schläfst.

Das Ganze ging jetzt aber noch weiter. Ein Däne hat sich nämlich gedacht, was die können, kann ich noch viel besser. Der Programmierer entwickelte ein Tool, mit welchem er die Daten seiner Freunde auswerten konnte. Daher wusste auch er ziemlich genau, wann seine Freunde ins Bett fallen und wann sie wieder aufstehen.
Der liebe Däne hat dazu den Messenger von Facebook genutzt. Er konnte den Messenger tracken und schauen, wann seine Freunde schlafen und wann nicht. Als Ergebnis erhielt er eine Analyse, wann seine Freunde aufstehen, wann sie Schlafengehen und wie viele Stunden sie durchschnittlich schlafen.

Warum hat er das gemacht? Fand er die Information so interessant, wann seine Freunde schlafen gehen? Will er Facebook nacheifern? Laut eigenen Aussagen wollte Soren Louv-Jansen weder wissen wann seine Freunde schlafen, noch einen auf Mister Mark Zuckerberg höchstpersönlich machen. Er wollte angeblich schlicht und einfach zeigen, wie leicht wir für Facebook zu durchleuchten sind. Denn Facebook weiß alles.

 

Ausgerechnet Facebook setzt dem Dänen ein Ende

Der Däne hatte wohl seinen Spaß damit. Das Beste, er wollte das Ganze mit allen anderen teilen. Deshalb stellte er den Quellcode einfach online. Jeder konnte darauf zugreifen und die Schlafgewohnheiten seiner Freunde stalken. Aber auch andersrum können Deine Freunde, Deine Schlafgewohnheiten beobachten und analysieren. Aber nicht unbedingt nur Deine Freunde können diese Informationen theoretisch einholen. Es ist ja kein Geheimnis, dass man meist mit sehr viel mehr Personen auf Facebook befreundet ist, als man es im realen Leben wirklich ist. Denn alle Facebook-Freunde können mit dem Tool Deine Schlafgewohnheiten auswerten lassen. Bist Du beispielsweise mit Deinem Chef oder Deiner Chefin befreundet auf Facebook, dann könnten auch sie sehen wann Du abends ins Bett gehst. Allerdings ist das rechtlich nicht erlaubt. Dein Chef oder Deine Chefin dürfen Dich als Mitarbeiter nicht überwachen.

Und natürlich lässt sich auch Facebook das Ganze nicht gefallen. Wenn andere als sie selbst die Daten auslesen, dann versteht der Social-Media Riese keinen Spaß. Also was machen sie? Sie schreiben eine Nachricht an den Dänen Soren und fordern ihn auf das Tool wieder verschwinden zu lassen. Da vermutlich niemand Ärger mit Facebook möchte, hat der Gute das natürlich auch direkt getan.

Also können Deine Freunde wohl nicht mehr Deine Schlafgewohnheiten erfassen. Nur Facebook kann das. Das ist doch beruhigend.

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *