Emmas lustige und interessante Fakten zum Thema Schlafen
CategoriesSleep & Dream

Emmas lustige und interessante Fakten zum Thema Schlafen

Rund ein Drittel unseres Lebens verschlafen wir. Und weil wir so viel Zeit mit Schlafen verbringen, haben wir hier ein paar interessante Fakten zum Thema Schlafen für Dich zusammengefasst. Wie viel Schlaf verlieren frisch gebackene Eltern tatsächlich in der ersten Zeit? Oder bei welcher Lautstärke lag der Weltrekord im Schnarchen? Das und viele andere wissenswerte Fakten findest Du in diesem Blogbeitrag.

12 Fakten, die Du unbedingt wissen solltest

Fakt 1 – Frauen schlafen besser alleine, Männer mit einem Partner

Prinzipiell würde man vermutlich davon ausgehen, dass es genau andersrum ist. Da Frauen doch immer einen Beschützer bei sich haben wollen. Aber nicht so in der Nacht. In den meisten Fällen schlafen Frauen nämlich besser alleine in ihrem Bett. Sie fühlen sich häufig durch andere Schläfer und deren Schlafverhalten gestört. Männer hingegen können besser mit ihrer besseren Hälfte neben sich schlafen. Sie fühlen sich dadurch sicherer und ihr Schlaf ist tiefer und fester.

Fakt 2 – 24 Stunden ohne Schlaf, und Du fühlst Dich als hättest Du 1,0 Promille im Blut

Forscher sollen herausgefunden haben, dass ein Schlafentzug von mindestens 24 Stunden gleiche oder ähnliche Effekte haben kann, wie 1,0 Promille Alkohol im Blut. Die Reaktionsgeschwindigkeit nimmt ab, die Konzentration lässt nach und schlechte Laune ist vorprogrammiert. Ausreichend Schlaf ist also sehr wichtig. Besonders gemütlich hast Du es dabei auf Deiner Emma Matratze.

Hast Du trotzdem mal eine wilde Partynacht hinter Dir, dann kannst Du den verlorenen Schlaf übrigens ganz leicht wieder nachholen.

Fakt 3 – Der letzte offizielle Weltrekord im Nicht-Schlafen lag bei 266 Stunden

266 Stunden ohne Schlaf. Das sind mehr als elf Tage, die der Brite Tony Wright 2007 ohne Schlaf verbracht hat. Er selbst beschreibt es als eine Art Rauschzustand, bei höchster Konzentration. Tony verbrachte diese Zeit ohne Schlaf vorwiegend in einer Bar, denn er brauchte viel Beschäftigung und wollte aktiv bleiben. Mittlerweile werden keine Weltrekorde mehr verzeichnet im Nicht-Schlafen. Denn dieser lange Schlafentzug gilt als lebensbedrohlich.

Fakt 4 – Zwei Stunden Schlaf für die Giraffe, drei Jahre für die Schlange

Während die ideale Schlaflänge bei den meisten Menschen zwischen sechs und acht Stunden schwankt, unterscheiden sich die Schlafgewohnheiten der Tiere viel mehr. Eine Giraffe zum Beispiel, braucht nur zwei Stunden Schlaf und ist trotzdem ausgeruht. Ein Tiger verschläft 16 Stunden und manche Schlangen sollen sogar bis zu drei Jahren schlafen. Dabei haben sie übrigens immer ihre Augen offen, da sie keine Lider haben. Falls Gefahr droht oder sie Beute wittern, erwachen sie sehr schnell.

Fakt 5 – Du wachst in der Nacht bis zu 25-mal auf

Oft wachen wir morgens auf und denken wir hätten die Nacht durchgeschlafen. Das stimmt so aber nicht ganz. Denn jeder wacht in der Nacht bis zu 25-mal auf. Dabei handelt es sich oft um sehr kurze Wachphasen, die nur wenige Minuten dauern. So kannst Du dich häufig nicht daran erinnern wach gewesen zu sein und denkst Du hättest eine ganze Nacht durchgeschlafen.

Fakt 6 – In Deinem Leben träumst Du circa sechs Jahre lang

Wenn Du in Deinem Leben bis zu 24 Jahre verschläfst, dann wundert es wohl nicht, dass Du davon rund sechs Jahre träumst. Denn jeder von uns träumt jede Nacht, auch wenn man sich am nächsten Tag nicht mehr daran erinnern kann. Bist Du am Morgen fünf Minuten wach, hast Du in den meisten Fällen schon 50 Prozent Deines Traums vergessen. Nach gerade mal zehn Minuten sind es schon 90 Prozent.

Fakt 7 – Eltern aufgepasst, in den ersten Jahren mit Kind verliert Ihr sechs Monate an Schlaf

Das Baby weint und will nicht schlafen. Frisch gebackene Eltern kennen es sicher, wenn sie in der Nacht nur noch wenig Schlaf bekommen. Die meisten Eltern verlieren in den ersten beiden Jahren mit Kind sogar bis zu sechs Monate Schlaf.

Fakt 8 – Kleinkinder träumen nicht von sich selbst

Sehr häufig träumen wir von uns selbst. Woran Du Dich sicher nicht erinnerst, ist die Tatsache, dass Du in den ersten drei bis vier Jahren Deines Lebens nicht von Dir selbst träumen konntest. Auch waren die Träume am Anfang eher statisch und bewegte Bild kamen nicht vor. Das liegt mit unter daran, dass Du als Kind ein mangelndes räumliches Vorstellungsvermögen hattest.

Fakt 9 – Frauen träumen von Männern und Frauen, Männer träumen zu 70% von anderen Männern

Frauen träumen in der Nacht gleichermaßen von anderen Frauen und Männern. Wohingegen die Männer bis zu 70 Prozent von anderen Männern träumen. Warum das so ist, ist nicht ganz klar. Es wurde jedoch herausgefunden, dass Frauen prinzipiell eher von ihnen nahestehenden Personen träumen, während Männer eher von Gewalt, der Arbeit oder von Zielen, die sie erreichen wollen, träumen. Warum Du überhaupt träumst, kannst Du in diesem Blogbeitrag nachschauen.

Fakt 10 – Nur circa 78% der Menschen träumen in Farbe

Wer träumt denn heute noch Schwarz-Weiß? Erstaunlicherweise sollen nur knapp 78 Prozent der Menschen in Farbe träumen. Der Rest träumt nur in Schwarz und Weiß. Viele Träume werden von Filmen oder Serien inspiriert, die wir schauen. Als es früher nur das Schwarz-Weiß Fernsehen gab, sollen es noch mehr Menschen gewesen sein, die nicht in Farbe geträumt haben.

Fakt 11 – Ohrenschützer auf! Der Weltrekord im Schnarchen liegt bei 93 Dezibel

Entspannter Schlaf ist wichtig. Nur wie soll das gehen, wenn man neben sich einen Mann schlafen hat, der 93 Dezibel laut schnarcht? Der Schwede Kare Walkert ist laut Guinness-Buch der Rekorde der Mann, der am lautesten schnarchen kann. Stell Dir vor, du liegst neben einer viel befahrenen Autobahn. Dann weißt Du ungefähr, wie laut 93 Dezibel sind.

Fakt 12 – Du träumst nur von Gesichtern, die Du schon einmal gesehen hast

Manchmal träumst Du sicher auch von Menschen, die Du glaubst nicht zu kennen. Prinzipiell kann das auch stimmen. Dennoch musst Du deren Gesichter schon einmal gesehen haben. Denn nur Gesichter, die Dir im wahren Leben schon einmal begegnet sind, können Dir in Deinen Träumen erscheinen.

Deine Lieblingsfakts zum Thema Schlaf

Das waren Emmas wissenswerte Fakten zum Schlafen. Aber sicher kennst Du noch weitere interessante und unterhaltsame Schlaffakten. Teile sie mit uns, wir sind schon ganz gespannt!

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *