Warum schlafen Katzen immer an den seltsamsten Orten?
CategoriesUncategorized

Warum schlafen Katzen immer an den seltsamsten Orten?

Katzenbesitzer kennen das wahrscheinlich, der geliebte Vierbeiner hat gerade ein neues Körbchen bekommen, es ist superweich, duftet angeblich himmlisch für sensible Katzennasen und hat auch noch eine tolle Farbe, die perfekt zur Einrichtung passt. Doch wo schläft die Katze? Natürlich überall, nur nicht in ihrem Körbchen. Warum machen unsere Katzen das? Gibt es dafür einen bestimmten Grund, oder wollen sie uns einfach nur ärgern? Hier bekommt ihr die Antworten darauf.

Die Katze ist im Jahr 2017 übrigens in Folge zum beliebtesten Haustier Deutschlands gewählt worden. Knapp 13,4 Millionen Katzen sollen laut der Studie des Marktforschungsinstituts Skopos in Deutschland in ungefähr 22 Prozent aller Haushalte leben. Hunde hingegen gibt es nur rund 8,6 Millionen. Sie landen auf dem zweiten Platz.

Die Katze als Haustier

Eine Katze ist vor allem eines: eigensinnig. Sie weiß was sie will und was nicht und lebt danach. Wenn Du ein Haustier suchst, welches Du erziehen kannst, dann ist eine Katze nicht die richtige Wahl. Katzen kommen gut alleine klar und ziehen sich auch gerne mal zurück, wenn ihnen etwas zu viel wird. Dennoch können sie auch verschmust sein und manchmal anhänglich. Mit ihrem weichen Fell eignet sie sich dann auch ideal als Schmusetier. Doch will eine Katze nicht schmusen und man bedrängt sie, dann kann der kleine Vierbeiner ganz schön kratzbürstig werden.

Eine Katze kann auch schnurren, ein Geräusch, welches vor allem Katzenliebhaber sehr schätzen. Es ist sogar wissenschaftlich erwiesen, dass sich Katzen positiv auf die Gesundheit auswirken. Besonders das Schnurren hilft und beruhigt. Lauschst Du diesem Geräusch, wird in Deinem Gehirn das Hormon Serotonin ausgeschüttet. Es ist für den Schlafrhythmus und den Gemütszustand verantwortlich.

Die seltsamen Schlafgewohnheiten einer Katze

Ob auf der frischgewaschenen Wäsche, in einem Karton oder im Schrank, Katzen suchen sich manchmal seltsame Plätze zum Schlafen aus. Doch warum machen sie das? Sollten sie nicht eigentlich ein gemütliches, neu gekauftes Katzenkörbchen bevorzugen? Nein nicht unbedingt. Katzen sind wie gesagt sehr eigen, sie suchen sich die Plätze aus, die für sie am sichersten wirken und noch dazu warm und gemütlich sind. Auch Schlafplätze die höher liegen sind bei den Vierbeinern beliebt.

Zu den Lieblingsplätzen der Katzen gehört auf jeden Fall der Pappkarton mit einer weichen Decke darin. Wenn Du beispielsweise eine größere Bestellung erhalten hast, dann entsorge nicht direkt den Karton, Deine Katze wird es Dir danken. Außerdem schlafen sie häufig auf der immer gleichen Stelle auf dem Boden, doch warum? Katzen lieben Wärme, daher schlafen sie meist an Stellen, an denen warme Wasserleitungen verlaufen. Wenn Du eine Katze hast, dann kennst Du es sicher auch, dass sie direkt auf Deinen Platz springt, sobald Du von einem Stuhl aufgestanden bist. Auch das hat einen ganz speziellen Grund. Zum einen ist der Platz vorgewärmt und meist erhöht. Zum anderen riecht der Platz nach dem Besitzer und daher fühlen sich die Katzen dort besonders wohl. Ebenfalls ein beliebter Schlafplatz ist der Wäschekorb. Vor allem wenn die Wäsche frisch gewaschen ist, dann lieben Katzen die Wärme, die von der getrockneten Wäsche ausgeht. Aber auch ältere Wäsche mögen sie, denn diese riecht wieder vertraut nach dem Besitzer.

Insgesamt sind Katzen übrigens absolute Schlafliebhaber. Sie kommen am Tag auf knapp 16 Stunden Schlaf.

Katze sitzt in einer Schale

Wo schläft Deine Katze?

Natürlich wollen wir auch wieder wissen, wo Deine geliebten Fellpfoten schlafen. Im Wäschekorb, im Waschbecken oder doch bei Dir im Bett? Wir freuen uns über Deine Antworten.

Da Katzen warme, weiche und trockene Schlafplätze lieben, wird ihnen sicherlich auch die Emma Air Matratze gefallen. Diese hat eine gute Luftzirkulation und ist Anpassungsfähigkeit an den Körper. Hinzu kommt noch die leichte Reinigung. Wenn bei Dir ein Tier mit im Bett schläft, sollte nämlich auf ausreichend Hygiene geachtet werden. Das Top-Cover der Emma Matratze kann ganz einfach mit einem Reißverschluss abgenommen werden und bei 60 Grad in die Waschmaschine. Zum Trocknen sollte das Cover dann aufgehängt werden, es ist nicht trocknergeeignet.

Wir wünschen Dir und Deiner Katze einen wunderbar erholsamen und ruhigen Schlaf!

Gravatar image
Von

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *